Das alte Dogma

Die alten, ausgedienten Religionen,
sie haben wieder hohe Konjunktur
und wieder knechten sie akut Millionen
auf ihre alte Zwang- und Regeltour:


Wir fordern die totale Proskynese
denn unser Wort ist heiliges Gesetz,
und wir verdammen jede andre These
und strafen jeden der sich widersetzt.


So, wie du geschaffen wurdest bist du schlecht,
musst verändert und berichtigt werden.
Bist du verändert, dann bist du auch gerecht
darfst wieder weiterziehen mit den Herden.


Doch dies auch nur für eine kurze Weile;
in deinem Innern lauert die Gefahr.
Damit dich das Verderben nicht ereile,
prüfen wir täglich dich – das sei dir klar!

Wir fordern regelmäßig deinen Zehnten,
und zollst du nicht Tribut dem hohen Haus
dann zähln wir dich zur Rotte der Verfehmten,
wir setzen Häme, Hohn und Spott dich aus.

Was stellst du unser hehres Tun in Frage?
Was zweifelst du an unsrer Kompetenz?
Was führst du gegen deine Richter Klage?
Hör auf zu folgen eigner Logik und Stringenz!


Gibs auf, dir selbst ein Bild zu machen;
die Deutungshoheit liegt allein bei uns!
Wir werden über jede Meinung wachen,
sind Hüter allen Lassens oder Tuns.


Nichts Böses, sagst du, hättest du begangen,
das der Bestrafung wert, die dir jetzt droht?
Wie bist du doch in Unkenntnis befangen,
du ignoranter, schädlicher Exot.


Du bleibst für immer schuldig – von Kindheit an,
bist krank und kannst gesunden nicht allein.
Kein Gott hilft dir und auch kein Glaube dran,
denn wir erlösen jetzt von Not und Pein.

Elmar Vogel 4. April 2021